Seminare 2018

Fortbildungsseminare

Apothekenpraxis am Abend - Selbstmedikation bei Schwangeren und Stillenden, Heidelberg, 10.10.2018

Details
 

Beschreibung

Diese Fortbildungsveranstaltung findet in Kooperation mit der Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie des Universitätsklinikums Heidelberg statt.
Der Alltag in der Apotheke zeigt, dass der Informationsbedarf von Schwangeren und Stillenden groß ist. Zwischen 80 und 90 Prozent der Schwangeren nehmen Arzneimittel ein; etwa 40 bis 65 Prozent im 1. Trimenon. Die Angaben aus Packungsbeilage oder Fachinformation verunsichern die Schwangere oder Stillende häufig nur und führen eher dazu, dass das vielleicht dringend benötigte Arzneimittel gar nicht erst eingenommen wird. Im Sammelsurium an Unsicherheiten und Fragen ist die Apotheke, neben Gynäkologen, Hebammen, Stillberaterinnen oder Kinderärzten, eine der ersten Anlaufstellen für die betroffenen Frauen. Was ist bei einer Beratung einer Schwangeren/Stillenden zu beachten? Was muss ich über mögliche Ursachen, Grenzen der Selbstmedikation, Therapieoptionen, aber auch nicht medikamentöse Behandlungsansätze wissen? Wie kann ich eventuell bestehenden Unsicherheiten oder auch Vorbehalten begegnen? Existiert eine Datenbank, auf die ich meine Beratung stützen kann?   Mit diesen und weiteren Fragen beschäftigt sich die Fortbildungsreihe Apothekenpraxis am Abend in diesem Jahr. Sie soll interessierte PTAs und Apotheker unterstützen, ihr Fachwissen für den Umgang mit Schwangeren und Stillenden in der Apotheke aktuell zu halten. Ergänzt wird der Vortrag durch Fallbeispiele, die den praktischen Bezug zum Alltag in der Apotheke herstellen.

Referenten

Dr. Nicola Hackmann-Schlichter

Zielgruppe(n):

Pharmazeutisches Personal

Adressen und Anmeldung

Mi, 10.10.2018, 20:00 ‐ 21:30 Uhr
69120 Heidelberg
Universität Heidelberg Hörsaal Medizinische Klinik (Krehl-Klinik), Im Neuenheimer Feld 410

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich!

Die Teilnahme ist kostenlos