Seminare 2019

Fortbildungsseminare

Optimierung des Arzneimitteleinsatzes: Metabolisches Syndrom, Stuttgart, 11.05.2019

Details | 
 

Beschreibung

Das Metabolische Syndrom ist eine Kombination verschiedener Krankheiten und Risikofaktoren für Herz-/Kreislaufereignisse. Da die Krankheitszeichen meist als Auswirkung eines modernen Lebensstils mit wenig körperlicher Bewegung und Überernährung entstehen, spricht man von Wohlstandskrankheiten. Allein die Überschreitung der Normwerte bei Gewicht, Blutzucker, Bluthochdruck, LDL-Cholesterin und Harnsäure erhöht das kardiale Risiko.

In Deutschland leiden etwa 30-35% der Bevölkerung an einem Metabolischen Syndrom, Tendenz steigend. Hinzu kommt noch eine Dunkelziffer nicht erkannter Fälle. Männer und Frauen sind gleichermaßen betroffen. Am häufigsten entwickeln über 60-Jährige ein Metabolisches Syndrom, aber auch eine steigende Zahl von Kindern und Jugendlichen leidet unter der Erkrankung.

Eine fundierte Beratung in der Apotheke kann den Betroffenen helfen, die Symptome und Normwerte der Erkrankung besser einschätzen zu können und die Therapietreue zu halten.

Referenten

Dr. Wolfgang Strölin  (Apotheker)

Zielgruppe(n):

Pharmazeutisches Personal

Adressen und Anmeldung

Sa, 11.05.2019, 15:00 ‐ 19:00 Uhr
70174 Stuttgart
Haus der Wirtschaft, Willi-Bleicher-Straße 19

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist erforderlich.
 31927

Die Teilnahme ist kostenlos