Seminare 2021

Fortbildungsseminare

Das große Potenzial der Checkpoint-Inhibitoren - Wirksam, teuer und nicht ganz leicht zu verstehen (Web-Seminar), 24.11.2021

Details | Anmeldung
Hinweis: Die Teilnahme am Web-Seminar ist erst 30 min vor Web-Seminarbeginn möglich. Erst dann erscheint an dieser Stelle die Schaltfläche zur Teilnahme am Web-Seminar. Wenn Sie bereits vorher die Seite aufgerufen haben, müssen Sie ab ca. 30 Minuten vor Beginn des Web-Seminars diese Seite nochmal neu aufrufen.

Beschreibung

„Der Krieg der Zellen – teuer aber wirksam“ titelt Focus Gesundheit am 01.10.2015. Mit plakativen Schlagzeilen wird inzwischen in der Populärpresse die Immuntherapie als neue, große Hoffnung in der Krebstherapie dargestellt. 2013 hatte bereits das überaus renommierte Fachorgan Science die Krebs-Immuntherapie mit „Checkpoint blockierenden Antikörpern“ als den wissenschaftlichen Durchbruch des Jahres bezeichnet. 2018 ging der Nobelpreis für Medizin an die beiden Forscher Tasuku Honjo und James Allison für ihre Arbeiten auf diesem Gebiet.
Insgesamt stellen diese neuen Immuntherapeutika eine herausragende Therapiebereicherung dar. Der bisher wichtigste prädiktive Marker für den Erfolg einer Therapie mit Checkpoint-Inhibitoren ist die Mutationslast des Tumors. Die besten Therapieerfolge werden derzeit beim malignen Melanom und beim Lungenkarzinom erzielt. Beide Tumore werden durch Mutagene hervorgerufen (Tabakrauch bei Lungenkarzinom und UV-Strahlung beim Melanom). Die hohen Kosten von ca. 100.000€ machen eine gute Vorauswahl der möglichen Responder zwingend.

Referenten

Prof. Dr. Stefan Laufer

Zielgruppe(n):

Pharmazeutisches Personal

Adressen und Anmeldung

Mi, 24.11.2021, 20:00 ‐ 21:30 Uhr (Web-Seminar)
Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist erforderlich.
 32421

Die Teilnahme ist kostenlos