Skip to main content

Zahl der Apotheken

Zum 31.12.2019 gab es in Baden-Württemberg noch 2414 Apotheken (gesamt, inkl. Filialen). Die Zahl der Apotheken, die als Filialen betrieben werden, lag im Jahr 2019 bei 616. Trotz der sinkenden Apothekenzahl ist die flächendeckende Arzneimittelversorgung in Baden-Württemberg sichergestellt. Dies wird in Regionen, in denen die Wege zu Apotheken etwas weiter sind, durch die Apotheken vor Ort mittels Botendienst oder Rezeptsammelstelle gewährleistet. Es gibt derzeit über hundert von der LAK genehmigte Rezeptsammelstellen.

 

Entwicklung der Mitgliederzahlen

Die Mitgliederzahl der LAK Baden-Württemberg ist in 2019 deutlich angestiegen.

Tätigkeitsbereiche

Der Apothekerberuf ist sehr vielfältig. Das spiegelt sich auch den Berufsfeldern wider. Unangefochtener Spitzenreiter bleibt hier die öffentliche Apotheke mit einem Anteil von 79 %. 2019 stehen den unter 1.840 Inhabern etwas unter 5.234 angestellte Apothekerinnen und Apotheker in den öffentlichen Apotheken gegenüber. Etwa 1.259 LAK-Mitglieder sind in der Pharmazeutischen Industrie tätig. In den baden-württembergischen Krankenhäusern arbeiten 48 Apothekerinnen und Apotheker als Leiter und weitere 321 als Angestellte.

Teilnehmerzahlen Fortbildung

Im Bereich der Fortbildung bleibt die Zahl der Fortbildungsteilnehmer auf konstant hohem Niveau. Grund für diese Zahl sind unter anderem die hoch frequentierten Webinare. Im letzten Jahr nahmen 8.078 TeilnehmerInnen an den monatlich durchgeführten Webinaren teil.

Anerkennung ausländischer Apothekerabschlüsse

Im letzten Jahr wurden insgesamt 105 Kenntnis- und 197 Fachsprachenprüfungen durchgeführt.

Die Anzahl der erstellten Gutachten zur Feststellung der Gleichwertigkeit ausländischer Apothekerabschlüsse war mit 86 auf einem ähnlich hohen Niveau wie 2018.