Skip to main content

Cannabis als Medizin

10.03.2017

Am 10. März 2017 sind die notwendigen gesetzlichen Änderungen in Kraft getreten, die die Möglichkeiten der Verschreibung von Cannabis als Medizin erweitern. Daher können jetzt auch Cannabisblüten und Cannabisextrakt als Rezepturarzneimittel verschrieben und über die Apotheke bezogen werden.

Für den Bezug in der Apotheke ist ein korrekt ausgestelltes Betäubungsmittelrezept erforderlich. Im Zusammenhang mit den neuen Möglichkeiten, Cannabis als Medizin zu verschreiben, abzugeben und anzuwenden, treten nun viele Fragen auf. Für Ärzte, Patienten und auch Apotheker und Apothekerinnen stellt die Bundesopiumstelle auf Ihrer Homepage (www.bfarm.de > Bundesopiumstelle) Informationen in der Rubrik „Cannabis als Medizin“ zur Verfügung. Für Apotheker und Apothekerinnen stehen darüber hinaus weitere fachliche Informationen, die Cannabis als Arzneimittel betreffen im Bereich Apothekenpraxis A-Z unter Cannabis bereit. Aber auch in der pharmazeutischen Fachpresse wurden dazu inzwischen informative Artikel veröffentlicht, die für die Versorgung von Patienten mit Cannabis als Arzneimittel hilfreich sind.

zurück zu: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg