Seminare 2022

Fortbildungsseminare

Gerinnungshemmer - von Heparin über Marcumar zu den neuen oralen Antikoagulanzien: Was ist für die Beratung in der Apotheke wichtig?, Freiburg im Breisgau, 02.07.2022

Details | 

Beschreibung

Das Spektrum der antithrombotisch wirksamen Arzneimittel, die in der ambulanten Therapie verordnet werden, reicht von Heparinen, über Thrombozytenaggregationshemmer bis zu oralen Antikoagulanzien. Krankheitsbilder bei denen diese Arzneimittel indiziert sind, umfassen venöse Thrombosen, periphere arterielle Verschlusskrankheit, koronare Herzkrankheit, Schlaganfall, Herzrhythmusstörungen sowie Krebserkrankungen.
In der Anwendung antithrombotisch wirksamer Arzneimittel gibt es eine deutliche Entwicklung zu einer Individualisierung/Personalisierung der Therapie, die den Nutzen für den Patienten stärken und das Risiko für Blutungskomplikationen mindern soll. Hier ist neben der Auswahl des Antithrombotikums die patientengerechte Dosierung von besonderer Bedeutung. Neue Entwicklungen haben Änderungen der Therapiealgorithmen bei der Kombination von Plättchenhemmern mit Antikoagulanzien in der Kardiologie und der Angiologie ergeben. Die Beratungskompetenz der Apotheker:innen durch eine sachkundige pharmazeutische Betreuung der betreffenden Patienten kann wesentlich zum Nutzen dieser Behandlung für den Patienten beitragen.

Referenten

Prof. Dr. Dietmar Trenk

Zielgruppe(n):

Pharmazeutisches Personal

Adressen und Anmeldung

Sa, 02.07.2022, 14:00 ‐ 18:00 Uhr
79098 Freiburg im Breisgau
InterCityHotel Freiburg, Bismarckallee 3

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist erforderlich.
 32597

Die Teilnehmergebühr beträgt 70,00 EUR pro Person.