Fortbildung bei der LAK

ABSAGE ALLER PRÄSENZVERANSTALTUNGEN ZUNÄCHST BIS ZUM 31.08.2020

Aufgrund der Corona-Situation bitten wir um Verständnis, dass wir alle externen und internen Präsenzveranstaltungen absagen! Die angekündigten Web-Seminare finden aber statt. Wir versuchen, zeitnah Ersatztermine zu finden und informieren Sie rechtzeitig auf unserer Homepage darüber. Wir danken Ihnen allen ganz herzlich für Ihr Verständnis und bleiben Sie gesund!

Unsere (Zusatz-)Web-Seminare in der Corona-Krise

"Aut-simile in der Apothekenpraxis - Umgang mit den Äquivalenzdosistabellen der AMK" mit Frau Dr. Nina Griese-Mammen am 09.07.2020 [weiter].
Am 15.07.2020 spricht Frau Dr. Anette Lampert zum Thema "Topische Schmerztherapie - pharmazeutische Beratung"[weiter].
Frau Christine Bender-Leitzig referiert am 20.07.2020 zu "Wenn die Haut blüht – kompetente pharmazeutische Beratung zur Akne"[weiter].

Unser komplettes Web-Seminarprogramm finden Sie [hier].

CheckUp Beratung

In diesem Jahr bieten wir das neue, praxisnahe Fortbildungskonzept „CheckUp Beratung“ an. Den Start macht das Thema „Neurodermitis, Psoriasis und Co.“. Unsere Haut mit ihren beratungsintensiven Problemen wird in einem einstündigen Vortrag und im anschließenden eineinhalb Stunden dauernden Seminar praxisnah beleuchtet. Im Rahmen des Seminars werden Fallbeispiele aus dem Apothekenalltag vorgestellt und gemeinsam Empfehlungen erarbeitet. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Herz-Kreislauf-Erkrankungen kompakt

Die Leitlinien der Europäischen Gesellschaft für Kardiologie werden regelmäßig im Abstand weniger Jahre aufgrund neuer Erkenntnisse bei der Behandlung kardiovaskulärer Erkrankungen überarbeitet.
Das Seminar gibt einen Überblick über den aktuellen Stand der Pharmakotherapie der Hypertonie, der chronischen koronaren Herzkrankheit, von Diabetes, Fettstoffwechselstörungen, Herzinsuffizienz und der antithrombotischen Therapie nach Herzinfarkt. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Fortbildung zur Aufrechterhaltung der Sachkunde nach §11 Absatz 1 Nummer 2 ChemVerbotsV

Die Chemikalienverbotsverordnung (ChemVerbotsV) stellt für die Abgabe von bestimmten, gefährlichen Stoffen und Gemischen Anforderungen an die Sachkunde des Abgebenden. Seit der Änderung der ChemVerbotsV 2017 müssen nun auch Apotheker/innen und nicht approbiertes pharmazeutisches Personal durch die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen nachweisen, dass sie ihre Sachkundekenntnisse regelmäßig auffrischen. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Reisemedizin

In der aktuellen Corona-Krise ist an Reisen nicht zu denken. Wir blicken jedoch optimistisch in die Zukunft und sind überzeugt, dass im Herbst oder im neuen Jahr wieder gereist werden kann. Dann werden sich auch die Fragen rund um die Gesundheit auf Reisen in den Apotheken wieder zunehmen. Frische Sie daher Ihr pharmazeutisches Wissen rund um die Reisemedizin auf. Alle weiteren Informationen die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

BtM in der Praxis - pharmazeutische Beratung und Recht

Betäubungsmittel sind Arzneimittel, die besonderen rechtlichen Bedingungen unterliegen. So bedarf die Verschreibung von BtMs einer besonderen Form, sie müssen gesondert gelagert und der gesamte Betäubungsmittelverkehr muss lückenlos dokumentiert werden. 2017 wurde das Betäubungsmittelrecht in einigen Punkten geändert, beispielsweise ist Cannabis seither verordnungsfähig. Die weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Pulmobox 2.0 - Beratungshilfe zur Inhalationstherapie

Die Industrie entwickelt unentwegt neue Geräte („Devices“) zur inhalativen Applikation von Medikamenten bei Atemwegserkrankungen. Die Fehlerquote bei der Anwendung inhalativer Arzneimittel liegt bei knapp 80%. Durch eine effektive Patientenberatung kann der Apotheker die Quote auf 21% senken (VITA-Studie der ABDA). In unserem Seminar werden die häufigsten und wichtigsten Devices und Inhalationshilfen sowie deren Handhabung vorgestellt und praktisch erprobt. Alle weitere Information und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Fallbesprechungs-Workshop Geriatrie

Unsere Gesellschaft wird immer älter - und somit verändert sich auch die Patientenstruktur. Durch den demographischen Wandel wird die Zahl der geriatrischen Patienten im Apothekenalltag stetig größer und geriatrische Krankheitsbilder gewinnen stärker an Bedeutung. Im Rahmen unseres Workshops bearbeiten Sie Patientenfälle mit dem Schwerpunkt „Herz-Kreislauf-Erkrankungen“. Die weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Da sollten die Alarmglocken läuten! Sicherer Umgang mit den Grenzen der Selbstmedikation

Hat der Kunde einen Arzneimittelwunsch für eine vermeintliche Bagatellerkrankung, so ist das pharmazeutische Personal gefordert, die Eigendiagnose des Patienten zu hinterfragen und die Grenzen der Selbstmedikation festzustellen. Das Seminar vermittelt den sensiblen Umgang im Kundengespräch immer mit der Frage im Hinterkopf, ist der Patient zum Arzt zu schicken, passt die Selbstmedikation oder besteht sogar der Verdacht auf Arzneimittelmissbrauch? Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Onlineanmeldung finden Sie [hier].

AMTS kompakt: Laborwerte und deren Einfluss auf die Arzenimitteltherapie

Im Rahmen des Medikationsmanagements spielen Laborparameter eine wichtige Rolle. Die gemessenen Werte sind die Grundlage für Indikation, Kontraindikation und Dosierung der verordneten Arzneimittel. Die Kenntnis und richtige Interpretation der  Blutwerte helfen dabei arzneimittelbezogenen Problemen zu verhindern, insbesondere bei Patienten mit eingeschränkter Leber- und/oder Nierenfunktion. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Rezeptur-Tag 2021, Stuttgart, 23.01.2021

Die Rezeptur – neben der Beratung in der Offizin immer noch die „Königsdisziplin“ für das pharmazeutische Personal. Dabei gilt es, die Qualität der in den Apotheken hergestellten Rezepturarzneimittel stetig zu sichern und zu optimieren. Auch in diesem Jahr bietet die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg dazu den „Rezeptur-Tag“ an. An diesem Nachmittag werden unterschiedlichste Aspekte der Rezeptur beleuchtet und wertvolle Tipps für die Praxis gegeben. Die Möglichkeit zur Online-Anmeldung und weitere Informationen finden Sie [hier].

Virale Hauterkrankungen - ein Fall für die Apotheke

Ob Humane Papillomviren, Herpesviren oder Varizella-Zoster-Viren: Es existieren zahlreiche Viren, die Hautinfektionen oder Systeminfekte mit Hautsymptomatik hervorrufen. Das Spektrum der viralen Infektion reicht dabei von einer Änderung des Zellwachstums bis zum Verlust der Lebensfähigkeit der betroffenen Zelle. Die klinischen Erscheinungsbilder sind dem endsprechend vielfältig, wie man beispielsweise an den Bläschen oder Wucherungen der oberen Hautschichten erkennen kann. Die weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Klare Sicht - Augentropfen und Co. - Kompetente Beratung rund ums Auge

Das Auge ist für uns Menschen ein besonders wichtiges Sinnesorgan. Eine Einschränkung der Sehfähigkeit oder eine Erkrankung des Auges bedeuten immer einen erheblichen Verlust an Lebensqualität. Im Rahmen der Selbstmedikation können in der Apotheke einige Erkrankungen wie trockenes Auge, nicht infektiöse Entzündungen oder Allergien gut versorgt werden. Weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

12. Bregenzer Grenzgespräche: "Im Reich der Sinne"

Bregenz, 03.07.2021 bis 04.07.2021: Naturheilkunde rund um die Sinnesorgane. Um Ihre pharmazeutische Kompetenz auch im Bereich der Besonderen Therapierichtungen zu optimieren, widmen wir uns im Rahmen unseres gemeinsamen Kongress unter den Titel „Im Reich der Sinne“ den psychiatrischen und neurologischen Erkrankungen. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].