Fortbildung bei der LAK

Die LAK-Webinare: Fortbilden live im Netz! Termine 2020 stehen fest...

Sie möchten sich gerne fortbilden, finden in Ihrem Terminkalender aber keine freie zeitliche Lücke, um dafür in eine andere Stadt zu reisen? Dann nehmen Sie doch ganz bequem von zu Hause aus an einer Fortbildung der Landesapothekerkammer teil! Unsere Webinare machen es möglich [weiter]! Zur Webinaranmeldung kommen Sie [hier].

 

Magen-Darm kompakt

Gerade bei Beschwerden wie Magenschmerzen, Durchfall oder Übelkeit ist es unerlässlich, dass die Symptome durch das pharmazeutische Personal hinterfragt werden, um die richtige Arzneimittelauswahl für den Patienten zu treffen. Im Seminar werden Erkrankungen wie Gastritis, Ulcus, Zöliakie, chronische Darmentzündungen oder Reizdarm thematisiert. Weiterhin werden Arzneimittel, die häufig gastrointestinale Nebenwirkungen verursachen können, diskutiert. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Optimierung des Arzneimitteleinsatzes: Mykosen

Mykosen der Haut und Schleimhäute spielen in der täglichen Beratungspraxis eine wichtige Rolle. Fuß- und Nagelpilz, sowie Vaginalmykosen und Soor können in der Regel im Rahmen der Selbstmedikation behandelt werden. Bei diesen vermeintlich banalen Erkrankungen ist es essentiell, die Grenzen der Selbstmedikation zu kennen und dem Patient kompetent zur Seite stehen zu können. Frischen Sie Ihr Praxiswissen rund um die Antimykotika auf. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Krankenhausapothekerforum 2019 am 10.10.2019 in Stuttgart

Therapiestrategien und Verordnungswege – aktuelle Entwicklungen. Einiges ist im Umbruch: neuartige Therapiestrategien revolutionieren die Behandlung verschiedener Erkrankungen – (zum Teil modifizierte) Zellen, Vektoren oder Antisense-Oligonucleotide ergänzen das ohnehin immer weiter wachsende Spektrum der therapeutischen Antikörper und zeigen gute Erfolge. Doch nicht nur die Therapien, auch das administrative Geschehen um die Verordnung wandelt sich zurzeit im Licht der Digitalisierung: hier dürfen wir den Anschluss nicht verpassen. [Hier] finden Sie alle weiteren Infos und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung.

Arzt-Apotheker-Symposium im Rahmen des Deutschen Schmerzkongresses 2019

Auch in diesem Jahr kooperieren die Deutsche Schmerzgesellschaft e.V., die Deutsche Migräne- und Kopfschmerzgesellschaft e.V. und die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg und bieten im Rahmen des Deutschen Schmerzkongresses am 10.10.2019 in Mannheim ein Arzt-Apotheker-Symposium an. Weitere Informationen finden Sie [hier]. Unter folgendem Link können Sie sich anmelden: www.schmerzkongress2019.de

Frauengesundheit

Nicht nur in den besonders belasteten Lebensphasen wie z.B. in der Schwangerschaft oder den Wechseljahren, benötigen viele Frauen Unterstützung und suchen kompetente Beratung in der Apotheke. Diese ist ohne die fundierte Kenntnis der typischen Beschwerdebilder sowie der häufigen gesundheitlichen frauenspezifischen Probleme nicht möglich. Die Fortbildung gibt einen Überblick über physiologische Grundlagen sowie medikamentöse Therapieansätze bei den häufigsten Beschwerden der Frau. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Identitätsprüfung - richtig und mit minimalem Aufwand durchgeführt

Zur Herstellung von Rezepturen dürfen in der Apotheke nur Ausgangsstoffe mit entsprechender pharmazeutischer Qualität verwendet werden. Entspricht das Prüfzertifikat des Ausgangsstoffes allen regulatorischen Anforderungen, reicht es aus, wenn in der Apotheke lediglich die Identität des Ausgangsstoffes nachgewiesen wird. Doch die Identitätsprüfungen in der Apotheke sind nicht immer schnell und einfach durchzuführen. Die Möglichkeit zur Online-Anmeldung und weitere Infos finden Sie [hier].

Herz-Kreislauf-Tag 2019 - Neue Konzepte auf dem Prüfstand

Am 19.10.2019 findet in Stuttgart im Haus der Wirtschaft unser diesjähriger Herz-Kreislauf-Tag statt. Das Programm und alle weiteren Informationen sowie die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

9. PKA-Fortbildungskongress am 19.10.2019 in Stuttgart

Auch im Jahr 2019 veranstaltet die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg wieder einen Kongress speziell für PKAs. Das abwechslungs-reiche Programm greift wichtige Aspekte der Berufspraxis auf. Wir laden Sie herzlich dazu ein, mit unseren Vortragenden die Themen zu diskutieren und auch die Gelegenheit zu nutzen, untereinander Erfahrungen und Ideen auszutauschen [hier].

Pharmaziehistorische Fortbildung - Pharmazie und Literatur am 19./20.10.2019

Die Landeshauptstadt Stuttgart bildet dieses Jahr die reizvolle Kulisse für die traditionelle pharmaziehistorische Herbsttagung. Hier befindet sich in den Räumen der Württembergischen Landesbibliothek die Pharmazeutische Zentralbibliothek. Die Vorträge am Samstag widmen sich dem Bild des Apothekers im Spiegel der Literatur und Karikatur. Darüber hinaus geht es um die 500-jährige Geschichte der ältesten Apotheke Stuttgarts. Am Sonntag stehen der Besuch des württembergischen Landesmuseums sowie der Hof-Apotheke auf dem Programm. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie [hier].

Pharmako-logisch! Der effektive Umgang mit Schmerzmitteln

Aufbauend auf dem grundlegenden Verständnis der Schmerz-Pathophysiologie werden die wesentlichen Analgetika-Gruppen (Phyto-Analgetika, NSAR, Opioide, Cannabinoide, Lokal-Anästhetika, Koanalgetika) und ihre Effektivität sowie die Therapien der wichtigsten Schmerzformen besprochen. Dabei kommen stets die relevanten Arzneimittelinteraktionen und Nebenwirkungen und die entsprechenden Abgabehinweise zur Sprache. Alle weiteren Infos und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Naturheilkundliche Fortbildung 2019 - Sinnvolle Begleittherapie von Krebserkrankungen mit Arzneimitteln der Besonderen Therapierichtung

In der modernen Krebstherapie spielt die P4-Medizin eine immer größere Rolle. Die 4 Buchstaben P stehen für personalisiert, präzise, präventiv und partizipativ. Partizipativ bedeutet, dass die Patienten aktiv bei Therapieentscheidungen beteiligt werden. Entscheidend sind die persönliche Lebenssituation, die Wünsche, ebenso wie die Überzeugung des Patienten. Dies führt zu kompetenten Patienten, die sich häufig eine naturheilkundliche Begleittherapie wünschen. Alle Termine und sonstigen Infos finden Sie [hier].

Tipps und Tricks zur Rezepturherstellung - Schritt für Schritt zur pharmazeutischen Qualität!

Die Herstellung von Rezepturen erfordert nicht nur Zeit, sondern auch enormes pharmazeutisches Fachwissen. Von der Vorbereitung des Arbeitsplatzes bis hin zur Abfüllung des fertigen Produkts gilt es jede Menge zu beachten, um die pharmazeutische Qualität des Arzneimittels zu gewährleisten. In diesem Seminar werden häufige bzw. typische Fehlerquellen aufgegriffen und erläutert, wie sie mit einfachen Mitteln vermieden werden können. Die Möglichkeit zur Online-Anmeldung und alle weiteren Informationen finden Sie [hier].

Inkompatibilitäten - was tun, wenn die Salbe bricht

Die Herstellung von Arzneimitteln ist weit mehr als das unreflektierte Zusammenrühren einer ärztlichen Verordnung. Insbesondere bei frei komponierten Rezepturen sind sich Ärzte der potentiell auftretenden physikochemischen Inkompatibilitäten oft nicht bewusst. Da verwundert es kaum, dass manche Rezepturverordnung nach der Herstellung eher an Hüttenkäse oder Tapetenkleister erinnert als an ein qualitativ hochwertiges Arzneimittel. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

PKA-Fortbildung: Telefontraining - kundenorientiertes Telefonieren

Die pharmazeutisch-kaufmännischen Angestellten sind meist die ersten Ansprechpartner für Kunden, die sich telefonisch an Ihre Apotheke wenden. Der Aufgabenbereich der PKA ist sehr umfassend. Außerhalb der zahlreichen kaufmännischen Tätigkeiten in der Apotheke, gehört es zum Alltäglichen, Kunden bei pharmazeutischen Fragen an die Kollegen zu delegieren und Informationen im Team gezielt weiterzugeben. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

BtM in der Praxis - pharmazeutische Beratung und Recht

Betäubungsmittel sind Arzneimittel, die besonderen rechtlichen Bedingungen unterliegen. So bedarf die Verschreibung von BtMs einer besonderen Form, sie müssen gesondert gelagert und der gesamte Betäubungsmittelverkehr muss lückenlos dokumentiert werden. 2017 wurde das Betäubungsmittelrecht in einigen Punkten geändert, beispielsweise ist Cannabis seither verordnungsfähig. Die weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Klare Sicht - Augentropfen und Co. - Kompetente Beratung rund ums Auge

Das Auge ist für uns Menschen ein besonders wichtiges Sinnesorgan. Eine Einschränkung der Sehfähigkeit oder eine Erkrankung des Auges bedeuten immer einen erheblichen Verlust an Lebensqualität. Im Rahmen der Selbstmedikation können in der Apotheke einige Erkrankungen wie trockenes Auge, nicht infektiöse Entzündungen oder Allergien gut versorgt werden. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Virale Hauterkrankungen - ein Fall für die Apotheke

Ob Humane Papillomviren, Herpesviren oder Varizella-Zoster-Viren: Es existieren zahlreiche Viren, die Hautinfektionen oder Systeminfekte mit Hautsymptomatik hervorrufen. Das Spektrum der viralen Infektion reicht dabei von einer Änderung des Zellwachstums bis zum Verlust der Lebensfähigkeit der betroffenen Zelle. Die klinischen Erscheinungsbilder sind dem endsprechend vielfältig, wie man beispielsweise an den Bläschen oder Wucherungen der oberen Hautschichten erkennen kann. Die weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Da sollten die Alarmglocken läuten! Sicherer Umgang mit den Grenzen der Selbstmedikation

Hat der Kunde einen Arzneimittelwunsch für eine vermeintliche Bagatellerkrankung, so ist das pharmazeutische Personal gefordert, die Eigendiagnose des Patienten zu hinterfragen und die Grenzen der Selbstmedikation festzustellen. Das Seminar vermittelt den sensiblen Umgang im Kundengespräch immer mit der Frage im Hinterkopf, ist der Patient zum Arzt zu schicken, passt die Selbstmedikation oder besteht sogar der Verdacht auf Arzneimittelmissbrauch? Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Onlineanmeldung finden Sie [hier].

Homöopathie-Highlights für die Offizin

Die Nachfrage nach homöopathischen Empfehlungen seitens unserer Kundinnen und Kunden ist ungebrochen. In unserem ganztägigen Seminar werden Ihnen homöopathische Beratungsstrategien für die häufigsten Erkrankungen in der Selbstmedikation sowie praxisnahe Empfehlungen zur Ergänzung einer ärztlichen Therapie vorgestellt. Seien Sie gespannt auf Dr. Wiesenauers Highlight-Seminar. Alle weitere Informationen und die Möglichkeit zur Online-Fortbildung finden Sie [hier].

Kniffelige Kundenfragen zur Arzneimitteltherapie - Recherchemöglichkeiten in der Offizin

Dieses Seminar vermittelt Ihnen, wie Sie schnell aktuelle und zuverlässige Informationen zu Arzneimitteln und anderen Produkten finden können und welche Internetseiten wertvolle Informationen für die Apothekenpraxis bieten. Sie lernen anhand von Praxis-Beispielen, welche vertrauenswürdigen Quellen (Websites, Apps, Datenbanken) Ihnen nützlich sein können. Alle weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Fallbesprechungs-Workshop Geriatrie

Unsere Gesellschaft wird immer älter - und somit verändert sich auch die Patientenstruktur. Durch den demographischen Wandel wird die Zahl der geriatrischen Patienten im Apothekenalltag stetig größer und geriatrische Krankheitsbilder gewinnen stärker an Bedeutung. Im Rahmen unseres Workshops bearbeiten Sie Patientenfälle mit dem Schwerpunkt „Herz-Kreislauf-Erkrankungen“. Lernen Sie arzneimittelbezogene Probleme besser zu erkennen und zu lösen, um dadurch die Arzneimitteltherapiesicherheit und Therapietreue der multimorbiden Patienten zu verbessern. Die weiteren Informationen und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].