Pressemeldungen 2022

GKV-Finanzstabilisierungsgesetz wird Versorgung durch Apotheken weiter erschweren

11.07.2022 Der Referentenentwurf zum GKV-Finanzstabilisierungsgesetz aus dem Haus von Gesundheitsminister Lauterbach wird bei dessen Umsetzung die Versorgung der Bevölkerung mit apothekerlichen Dienstleistungen künftig weiter erschweren. Der Entwurf sieht unter anderem eine Erhöhung des Kassenabschlags von 1,77 Euro auf 2 Euro für die Dauer von zwei Jahren vor. Die „Effizienzreserven“, die es laut Gesundheitsminister bei den Apotheken zu heben gelte, entpuppen sich allerdings als vollkommen unrealistisch.mehr

Gemeinsame Presseinformation zum „Tag der Apotheke“ am 07. Juni: Digitalisierung im Gesundheitswesen: Apotheken machen sich bereit für E-Rezept

03.06.2022 In den kommenden Monaten löst das elektronische Rezept (E-Rezept) das bisherige rosa Papierrezept für alle Versicherten in der Gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) ab. Die bundesweite Einführung zum Jahresbeginn 2022 wurde zwar kurzfristig noch einmal verschoben, aber nach ausreichender technischer Testung soll das E-Rezept ab Herbst dieses Jahres für Millionen Patientinnen und Patienten Wirklichkeit werden.mehr

High-Noon - LAK-Fortbildung für Industrieapotheker:innen

14.04.2022 Unter diesem Titel startet das neue Fortbildungsangebot der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg speziell für Industrieapotherker:innen.mehr

Wechsel Pressesprecher LAK BW

08.04.2022 Mit Anfang April hat Niklas Junkermann die Leitung der externen Kommunikation und die Aufgaben des Pressesprechers übernommen. Der studierte Politologe arbeitete bereits in der Vergangenheit in der Presse und Öffentlichkeitsarbeit in verschiedenen politischen Feldern, zuletzt als Sprecher der Landeshauptstadt Stuttgart.mehr

Ab Dienstag, den 8. Februar können Apotheken gegen COVID-19 impfen

08.02.2022 Mit dem Gesetz zur Stärkung der Impfprävention gegen COVID-19 sind seit dem 11. Dezember auch Apotheker:innen, zu Impfungen gegen das Coronavirus berechtigt. Voraussetzung hierfür ist das Absolvieren einer Schulung, die die Bundesapothekerkammer (BAK) in Abstimmung mit der Bundesärztekammer (BÄK) entwickelt hat. Seit Januar schult die Landesapothekerkammer BW Apotheker: innen danach. Die ärztliche Schulung ist eine der wichtigsten Voraussetzung für die Durchführung der Covid-19-Impfung in der Apotheke und berechtigt Apotheker:innen zu Impfungen gegen das Coronavirus bei Erwachsenen und Kindern ab 12 Jahren. Mittlerweile befinden sich über 900 Apotheker:innen im Schulungsprozess der LAK BW. Knapp 380 Teilnehmer:innen haben die modular aufgebaute Schulung bereits erfolgreich durchlaufen.  mehr

Crossmedia-Kampagne der LAK BW in Kooperation mit bigFM

03.01.2022 Die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg geht den Nachwuchsmangel aktiv an und hat daher 2018 die Nachwuchsoffensive gestartet. Die stufenweise angelegte Kampagne wird nun durch eine zweiwöchige Crossmedia-Kampagne zu den pharmazeutischen Berufen ergänzt.  mehr