Seminare 2022

Fortbildungsseminare

Botanische Exkursion: Frühsommervegetation von Hoch-und Niedermooren im Wurzacher Ried, 25.06.2023

Details | Anmeldung
Es sind noch ausreichend Plätze frei! Es sind noch ausreichend Plätze frei!

Beschreibung

Nördlich von Bad Wurzach liegt das Wurzacher Ried, eine eiszeitliche Urlandschaft, eingebettet in die hügelige Moränenlandschaft des Voralpenlandes. Mit einer Ausdehnung von 1813ha ist dieses Ried eines der größten und bedeutendsten Naturschutzgebiete Baden-Württembergs. Durch seine vielfältige Pflanzen- und Tierwelt ist es ein Naturreservat von internationaler Bedeutung. Dem wurde 1989 Rechnung getragen, als es vom Europarat mit dem Europa-Diplom ausgezeichnet wurde.
Nach Beendigung der letzten Eiszeit bildeten sich im Wurzacher Becken verschiedene Moortypen mit einer bis zu 10m hohen Torfschicht. Der zentrale Hochmoorbereich gilt als größte intakte Hochmoorfläche Mitteleuropas. Während das Hochmoor nur von wenigen, aber dafür speziell angepassten Pflanzen und Tieren besiedelt werden kann, sind die um die Hochmoorschilde sich erstreckenden oder mosaikartig mit ihnen verzahnten Niedermoore und der den gesamten Moorbereich umgebenden Riedwiesengürtel äußerst artenreiche Biotope: Über 500 Pflanzenarten sind bisher im Wurzacher Ried nachgewiesen, von denen viele selten oder gefährdet sind. Neben zahlreichen Kostbarkeiten, wie Rosmarinheide, Sonnentau, Moosbeere, Fieberklee und zahlreichen Orchideenarten, weist das Ried üppige Bestände von Riedgräsern auf.

Für die Wanderungen sind Wanderkleidung, Wanderschuhe (keine Turn- bzw. Halbschuhe!) und Regenschutz erforderlich. Bitte nehmen Sie Rucksackverpflegung mit, da über die Mittagszeit keine Einkehr vorgesehen ist.  
Treffpunkt: Bad Wurzach, Parkplatz am Kurhaus, d.h. auf der Rückseite der Bad Wurzach-Info mit der Ausstellung Moor Extrem des Naturschutzzentrums Wurzacher Ried; mehrere Parkplatzzufahrten von der Kirchbühlstraße aus.
Anfahrt: Großräumig gibt es mehrere Anfahrtmöglichkeiten: u.a. (1) von Memmingen auf der A 96 Richtung Lindau; entweder von der Ausfahrt Aichstetten Richtung Leutkirch-Unterzeil und weiter auf der L309 über Seibrand und Gospoldshofen nach Bad Wurzach oder ab der Ausfahrt Leutkirch-West auf der B465 nach Bad Wurzach; (2) von Ulm bzw. von Ravensburg/Weingarten auf der B30 bis nach Oberessendorf, von dort auf der B465 nach Bad Wurzach.
Beginn: 10:00
Ende: ca. 16:30-17:00
Infos: Bitte Verpflegung mitnehmen, da unterwegs Picknick geplant. Einkehrmöglichkeiten bestehen am Ende der Exkursion. Die Exkursion findet bei jedem Wetter statt.

Referenten

Dr. Dagmar Lange  (Biologin)

Zielgruppe(n):

Pharmazeutisches Personal

Adressen und Anmeldung

So, 25.06.2023, 10:00 ‐ 17:00 Uhr
Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist erforderlich.
 32804

Die Teilnehmergebühr beträgt 35,00 EUR pro Person.