Fortbildungsseminare

Pharmazeutische Betreuung bei oraler Antitumortherapie - Teil 1 (Web-Seminar), 02.02.2023

Details | Anmeldung
Hinweis: Das Web-Seminar ist bereits beendet. Eine Teilnahme ist nicht mehr möglich.

Beschreibung

Pharmazeutische Betreuung bei oraler Antitumortherapie (gemäß BAK-Curriculum)

Eine der neuen pharmazeutischen Dienstleistungen ist die „pharmazeutische Betreuung bei oraler Antitumortherapie“. Sie darf nur von Apotheker:innen erbracht werden. Diese müssen zudem eine Fortbildung nach dem Curriculum der Bundesapothekerkammer „Medikationsanalyse, Medikationsmanagement als Prozess“ erfolgreich abgeschlossen oder eine mindestens gleich-wertige Qualifikation absolviert haben.

Darüber hinaus bietet die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg diese spezifische Schulung an, um Ihre Kenntnisse zu den oralen Tumortherapeutika aufzufrischen und zu erweitern.

Die Schulung umfasst zwei Teile:

Teil1: Grundlagen der Antitumortherapie, Umgang mit oralen Antitumortherapeutika
Teil 2: Pharmazeutische Betreuung von Tumorpatient:innen unter Therapie mit oralen Antitumortherapeutika, Kommunikation mit Krebspatient:innen

Um die Fortbildung zu absolvieren, müssen Sie sich für beide Teile anmelden. Teil 1 findet einmalig als Web-Seminar im Vortragsformat statt. Teil 2 wird im Seminarstil in Kleingruppen durchgeführt, um ein interaktives Erarbeiten der Inhalte zu ermöglichen. Für das Seminar Teil 2 stehen ihnen 4 Termine zur Auswahl (entweder online oder in Präsenz). Bitte melden Sie sich nur für einen der 4 Termine an.
Das Zertifikat bekommen Sie nach der erfolgreichen Teilnahme von Teil 1 und 2.

Termine:
Teil 1:   02.02.2023 | Web-Seminar | 14:00 – 18:00 Uhr
Teil 2:   22.04.2023 | Stuttgart | 09:00 – 12:15 Uhr
            24.04.2023 | Web-Seminar | 09:00 – 12:15 Uhr
            24.04.2023 | Web-Seminar | 14:00 – 17:15 Uhr
            27.04.2023 | Web-Seminar | 09:00 – 12:15 Uhr

Referenten

Dr. Ulrike König
Hanja Pühler

Zielgruppe(n):

Apotheker/-in

Adressen und Anmeldung

Do, 02.02.2023, 14:00 ‐ 18:00 Uhr (Web-Seminar)
Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist erforderlich.
 32829

Die Teilnehmergebühr beträgt 70,00 EUR pro Person.