Seminare 2019

Fortbildungsseminare

Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) und Diabetes, Radolfzell, 19.03.2019

Details
 

Beschreibung

Unter Arzneimitteltherapiesicherheit (AMTS) versteht man die Gesamtheit aller Maßnahmen, die den bestimmungsgemäßen Gebrauch eines Arzneimittels gewährleisten sollen. Vorrangiges Ziel ist die Vermeidung von Medikationsfehlern und damit die Prävention unerwünschter Arzneimittelereignisse. Gerade für Typ-2-Diabetiker ergibt sich aus mehrfacher Hinsicht ein besonderes Risiko
Diabetiker sind Risikopatienten: Typ-2-Diabetiker haben bereits bei Diagnosestellung viele Begleiterkrankungen und erhalten folglich eine komplexe, interaktionsträchtige Polymedikation. Werden die Therapieziele nicht erreicht, drohen Diabetes-Folgeerkrankungen, die nicht nur die Lebensqualität sondern auch das Selbstmanagement einschränken können.
Krankheitsverlauf bei Diabetes mit zahlreichen Risikosituationen: Die Aufnahme einer Insulintherapie und damit die aufwändigste eigenverantwortliche Aufgabe betrifft Typ-2-Diabetiker meist erst im fortgeschrittenen Alter. Infekte erhöhen den Insulinbedarf und lassen auf diese Weise die Blutzuckerwerte steigen. Im Einzelfall ist aber auch ein Unterzucker möglich. Hypoglykämien erfordern als Akutkomplikation eine zügige und effektive Intervention. Darüber hinaus sind die Patienten auf eine nachträgliche Fehleranalyse angewiesen.
Diabetiker bekommen Risikomedikamente: Gerade der Umgang mit den in hohem Maße erklärungsbedürftigen Insulinpens ist fehlerträchtig. Die Patienten müssen für diese Aufgabe durch eine strukturierte Schulung qualifiziert und mögliche Handhabungsdefizite beim Dauereinsatz durch ein Monitoring aufgedeckt werden. Im Rahmen des Vortrages werden die wichtigsten diabetesspezifischen AMTS-Aufgaben besprochen, insbesondere häufige Medikationsfehler, deren Auswirkungen sowie Strategien zur Erkennung und Vermeidung.

Referenten

Dr. Eric Martin

Zielgruppe(n):

Pharmazeutisches Personal

Adressen und Anmeldung

Di, 19.03.2019, 20:00 ‐ 21:30 Uhr
78315 Radolfzell
Tagungs- und Kulturzentrum Milchwerk, Werner-Messmer-Str.14

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich!

Die Teilnahme ist kostenlos