Seminare 2019

Fortbildungsseminare

Update Antidepressiva, Heidelberg, 22.01.2020

Details
 

Beschreibung

Diese Fortbildungsveranstaltung findet in Kooperation mit der Abteilung Klinische Pharmakologie und Pharmakoepidemiologie des Universitätsklinikums Heidelberg statt.
Lange Zeit hat man in der Therapie der Depression und Schizophrenie mit einigen wenigen Substanzen auskommen müssen. Nun kennen wir bereits die Phase, in welcher neuere Substanzen in beiden Indikationen die Therapie teilweise revolutioniert haben. Aktuell wird die Therapie mit einem kleinen Repertoire neuer pharmakologischer Angriffspunkte kombiniert mit für die Psychopharmakologie teilweise unüblicher Galenik abermals erneuert. Im Vortrag werden die Basisdaten der aus klinischer Sicht wichtigsten klassischen und neueren Substanzen besprochen, es werden teilweise an praxisnahen Beispielen die Möglichkeiten und Grenzen dieser Arzneimittel erläutert. Nicht zuletzt werden auch wichtige unerwünschte Wirkungen und Wechselwirkungen angesprochen sowie essentielle pharmakokinetische Aspekte. Das Ziel ist also, die Grundlagen der Psychopharmakotherapie zu wiederholen und unter Berücksichtigung neuer Substanzen sich auf den neuesten Stand zu bringen.

Referenten

Dr. Andreas von Ameln-Mayerhofer

Zielgruppe(n):

Pharmazeutisches Personal

Adressen und Anmeldung

Mi, 22.01.2020, 20:00 ‐ 21:30 Uhr
69120 Heidelberg
Universität Heidelberg Hörsaal Medizinische Klinik (Krehl-Klinik), Im Neuenheimer Feld 410

Eine Anmeldung zu dieser Veranstaltung ist nicht erforderlich!

Die Teilnahme ist kostenlos