Skip to main content

Änderung der Verschreibungspflicht für Notfallkontrazeptiva

05.03.2015

Am Freitag entscheidet der Bundesrat über die Gesetzesänderung
Präparate wie Ellaone® (Ulipristalacetat) oder Levonorgestrel-haltige Präparate (Pidana®, Postinor® und Unofem®) werden dann ohne Verschreibung in der Apotheke erhältlich sein. Damit die Apotheke für die Beratung gut gerüstet ist, hat die Bundesapothekerkammer (BAK) hat eine Handlungsempfehlung zur Beratung und Abgabe rezeptfreier Notfallkontrazeptiva erstellt. Die Informationen wurden unter anderem mit dem Bundesgesundheitsministerium und gynäkologischen Fachgesellschaften abgestimmt. Handlungsempfehlungen der Bundesapothekerkammer zum Download 

zurück zu: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg