Skip to main content

Die Arzneimittelkommission der Deutschen Apotheker informiert:

11.10.2012

Infanrix hexa® Trockensubstanz mit Lösungsmittel,
20 und 50 Fertigspritzen (PZN 0977083 und 0977108)
Charge: A21CB191C, A21CB193A, A21CB193B, A21CB193C, A21CB194A
GlaxoSmithKline GmbH & Co. KG (GSK) ruft genannte Chargen von Infanrix hexa®
Pulver und Suspension zur Herstellung einer Injektionslösung vorsorglich zurück. Es besteht die Möglichkeit einer mikrobiologischen Kontamination während des Produktionsprozesses. Wir bitten Sie um Überprüfung Ihrer Bestände, den sofortigen Stopp der Auslieferung und Rücksendung der betroffenen Chargen. Mehr

zurück zu: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg