Skip to main content

Pharmazie und Betriebswirtschaft

07.12.2012

Die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg bietet ab 2013 gemeinsam mit der ESB Business School der Hochschule Reutlingen den Masterstudiengang PharmaMBA an. Der PharmaMBA ist eine speziell auf die Bedürfnisse von Apothekerinnen und Apothekern ausgerichtete, betriebswirtschaftliche Weiterqualifikation.

Apotheker erlernen im Rahmen dieses Studienprogramms, wie sie den immer komplexer werdenden Anforderungen des Gesundheitssystems erfolgreich begegnen können. Die Absolventen schließen mit dem national und international anerkanntem Titel Master of Business Administration (MBA) ab.

Ziel des Studienprogramms ist die systematische Steigerung der betriebswirtschaftlichen Kenntnisse von Apothekerinnen und Apothekern. „Das besondere an diesem Konzept ist, dass es genau auf die Bedürfnisse von Apothekern zugeschnitten ist“, so Dr. Günther Hanke, Präsident der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg. „Gerade in Zeiten von ständig neuen Spargesetzen im Gesundheitssystem, dem wachsenden Einfluss der Krankenkassen und der zunehmenden Filialisierung der Apotheken sind umfassende betriebswirtschaftliche Kenntnisse wichtiger denn je.“

Das Curriculum des Studienprogramms wurde in enger Abstimmung zwischen der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg und der ESB Business School erarbeitet.

Zehn thematische Bereiche werden abgedeckt:

  1. Grundlagen der Betriebswirtschaftslehre
  2. Finanzierung (Unternehmensbewertung, Kostenmanagement, Bilanzierung etc.)
  3. Personal (Personalmanagement, Personalentwicklung, etc.)
  4. Strategisches Management und Unternehmensbewertung         (Businessplanerstellung, Unternehmensnachfolge etc.)
  5. BWL im Gesundheitswesen (Prozess- und Projektmanagement,    Risikomanagement, Preisbildung, Gründung von Apotheken und Filialisierung    etc.)
  6. Recht (zivil-, arbeits-, straf- und apothekenrechtliche Grundlagen, etc.)
  7. Dienstleistungsmanagement (Kundenerwartungen,     Beschwerdemanagement etc.)
  8. Marketing / Vertrieb (Marketingkonzepte, Kundenbindungsansätze,    Vertriebsstrategien etc.)
  9. Prozessmanagement, Wissensmanagement und eHealth (Beschaffung/Einkauf, Lagerwirtschaftssysteme, Qualitätsmanagementsystem, eHealth etc.)
  10. Globalisierung (Global Health Markets etc.)


Prof. Dr. Hendrik Brumme, Präsident der Hochschule Reutlingen: „ Mit diesem Master-Programm erweitern wir unser Portfolio und sind überzeugt, den Apothekern einen messbaren Mehrwert für ihre tägliche Praxis bieten zu können.“ Die enge Zusammenarbeit von Kammer und Hochschule zeigt sich auch bei der Auswahl der Dozenten. „Die Dozenten aus dem wirtschaftswissenschaftlichen Bereich stellt die ESB Business School, die Dozenten/innen aus dem pharmazeutisch-betriebswirtschaftlichen Bereich stellt die Kammer“, so Prof. Brumme.


Zielgruppen
•    Apothekenleiter/-innen
•    Filialapothekenleiter/-innen
•    Leitende Apotheker/-innen
•    Zukunftsorientierte Nachwuchskräfte
•    Krankenhausapotheker/-innen
•    Apotheker/-innen in der Industrie

Rahmenbedingungen
Start des viersemestrigen Studienprogamms: 1 x pro Jahr (erstmals September 2013). Die Präsenzveranstaltungen (40 Präsenztage) finden in der Geschäftsstelle der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg in Stuttgart statt.

Zulassungsvoraussetzung
Approbation als Apotheker/in und mindestens ein Jahr Berufserfahrung

Teilnehmergebühr
€ 13.900,- / Prüfgebühren: € 950,-

Die Kooperationspartner
Die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg – Kompetenz in Pharmazie
Die Berufsvertretung der über 10.000 Apothekerinnen und Apotheker in Baden-Württemberg ist auch über die Landesgrenzen hinaus bekannt für innovative und zukunftsgerichtete Schulungs– und Qualifikationskonzepte für jährlich 1.200 Auszubildende, 14.000 Teilnehmer an Fortbildungsveranstaltungen und 400 Weiterzubildende. Sie ist die erste Kammer mit einer betriebswirtschaftlichen Weiterqualifikation.

ESB Business School der Hochschule Reutlingen – einzigartig in Deutschland
Die ESB Business School gehört zu den führenden internationalen Business Schools in Deutschland. Sie ist Teil der staatlichen Hochschule Reutlingen und mit fast 60 Professoren und rund 2.400 Studierenden eine der größten betriebswirtschaftlichen Fakultäten in Deutschland. Seit fast 40 Jahren hat sie Erfahrung in der Vermittlung von anwendungsorientiertem Wissen in Betriebswirtschaftslehre und Wirtschaftsingenieurwesen. Mit ihrem zukunftsorientierten und interdisziplinären Ausbildungskonzept belegt sie regelmäßig Spitzenplätze in zahlreichen Hochschulrankings.

Sie möchten mehr Informationen? Hier finden Sie unseren Flyer als Download

Ansprechpartner für Ihre Rückfragen:

Stefan Möbius
Landesapothekerkammer BW
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0711 99347-50
Mobil: 0176 199 347 03
stefan.moebius(at)lak-bw.de
Internet www.lak-bw.de


Patrick Schäfer
Apotheker
Landesapothekerkammer BW
Leiter Aus-, Fort- und Weiterbildung
Telefon: 0711 99347-34
patrick.schaefer(at)lak-bw.de


Verena Schupmann
Programm Managerin
ESB Business School
c/o Knowledge Foundation @
Hochschule Reutlingen
Telefon: 07121-271 9601
verena.schupmann(at)kfru.de

zurück zu: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg