Skip to main content

Weiße Kittel: Kammer übergibt Laborkittel an Studierende

27.10.2017

Mit neuen, sauberen Kitteln starten die Pharmaziestudierenden in Baden-
Württemberg in das Hauptstudium. Nach dem erfolgreich abgeschlossenen Grundstudium der Pharmaziestudenten fand jetzt die erste „White-Coat-Ceremony“ in Baden-Württemberg statt, organisiert von der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit den Fachschaften der Pharmazeutischen Institute in Tübingen, Freiburg und Heidelberg. Die Studierenden in Tübingen durften sich zuerst freuen. Die Veranstaltungen in Heidelberg und Freiburg finden kurze Zeit später statt.

LAK-Präsident Dr. Günther Hanke gratulierte den Studierenden zu diesem wichtigen
Schritt im Rahmen ihres Studiums. „Mit den schönen neuen Kitteln werden Sie die Blicke im Labor auf sich ziehen.“ Hanke nutzte die Gelegenheit, den Studierenden die Besonderheiten der Freien Berufe näher zu bringen: Allen voran die große Verantwortung bei der Berufsausübung, die selbständige Berufsausübung und das hohe Ansehen in der Bevölkerung.

Über 200 Studierende machten jetzt in Baden-Württemberg den Sprung vom Grund- ins Hauptstudium. Hanke: „Die Grundlagen können Sie jetzt. Ab jetzt wird es noch pharmazeutischer. Der Apothekerberuf ist sehr vielfältig. Sie werden überrascht sein, wie viel von dem, was Sie jetzt lernen, auch in Ihrem späteren Berufsleben noch relevant ist.“

Im Anschluss an die Übergabe der Kittel lud die Landesapothekerkammer die Studierenden noch zu Bier und Brezeln ein. Das Angebot nahmen die Nachwuchspharmazeuten dankend an. Viele wollten ihren neuen Kittel gar nicht mehr ausziehen. Die Apothekerkammer Westfahlen-Lippe führt dieses Ritual bereits seit einigen Jahren durch und war damit Impulsgeber für die Aktion in Baden-Württemberg.

 

Ansprechpartner für Ihre Rückfragen:
Stefan Möbius
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Landesapothekerkammer Baden-Württemberg
Telefon 0711 99347-50
E-Mail stefan.moebius(at)lak-bw.de
Internet www.lak-bw.de

Diese Pressemitteilung finden Sie hier als PDF zum Download.

zurück zu: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg