Apotheker - Ausländische Bildungsabschlüsse

Wer als Apothekerin oder Apotheker mit ausländischem Bildungsabschluss in Baden-Württemberg tätig werden möchte, benötigt eine Berufserlaubnis oder die Approbation.

Informationen zum Anerkennungsverfahren ausländischer Bildungsabschlüsse

Merkblatt Anerkennungsverfahren ausländischer Bildungsabschlüsse [pdf]
Antrag 1: Antrag auf Erteilung der Berufserlaubnis als Apotheker/in [pdf]
Antrag 2: Antrag auf Erteilung der Approbation als Apotheker/in bei im Ausland erworbener Berufsqualifikation [pdf]
Informationsblatt Kenntnisprüfung [pdf]

Fachsprachenprüfung

Apothekerinnen und Apotheker, die Ihre Ausbildung im Ausland absolviert haben, müssen Fachsprachenkenntnisse im berufsspezifischen Kontext orientiert am Sprachniveau C1 haben. Diese werden in der Fachsprachenprüfung nachgewiesen, die bei der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg abgelegt wird.

Informationen zur Fachsprachenprüfung
Informationsblatt Fachsprachenprüfung [pdf]
Anmeldeformular Fachsprachenprüfung [pdf]

Termine Fachsprachenprüfung

Die aktuellen Prüfungstermine finden Sie [hier]

 

Maßnahme zur Vorbereitung auf die Kenntnisprüfung für Apotheker/innen

Die Vorbereitungsmaßnahme, die Teil des IQ-Netzwerks Baden-Württemberg ist, richtet sich an Apothekerinnen und Apotheker, die im Rahmen des Anerkennungsverfahrens ihres Apothekerabschlusses eine Kenntnisprüfung ablegen müssen.  Die Maßnahme vermittelt fachliche Kompetenzen sowie Methoden und Strategien zur Prüfungsvorbereitung. Sie schließt eine Beratung der Teilnehmenden, einen Methodenkompetenzkurs im Fach Klinische Pharmazie sowie die Teilnahme an den Begleitenden Unterrichtsveranstaltungen in Tübingen ein.Der Methodenkompetenzkurs findet am 24. und 25. September 2019 in Stuttgart statt. Es werden Kompetenzen zur Prüfungsvorbereitung im Bereich Klinische Pharmazie vermittelt. Besonderheiten der Therapie pädiatrischer oder geriatrischer Patienten, von Schwangeren und von Patienten mit eingeschränkter Organfunktion werden beispielhaft erarbeitet. Zudem wird das Erkennen arzneimittelbezogener Probleme und Wechselwirkungsmanagement thematisiert. Die Erarbeitung der Themen erfolgt anhand der Leitlinien.Inhalte der Prüfungsfächer Pharmazeutische Praxis und Spezielle Rechtsgebiete werden im Rahmen der Begleitenden Unterrichtsveranstaltungen in Tübingen vermittelt. Die Veranstaltung findet im Frühjahr und Herbst als jeweils zweiwöchiger Blockunterricht statt.Voraussetzung zur Teilnahme an der Qualifizierung ist neben dem Bescheid der zuständigen Behörde über eine Kenntnisprüfung mit dem dritten Prüfungsfach Klinische Pharmazie, die erfolgreich absolvierte C1-Fachsprachenprüfung Pharmazie. Die Maßnahme ist als Teil des IQ-Netzwerks Baden-Württemberg kostenfrei.
Für weitere Informationen und Fragen zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an Frau Nadja Held, E-Mail: nadja.held(at)lak-bw.de, Telefon: 0711 9934765.

 

Fachsprache Pharmazie - C1-Deutschkurs für Apotheker/innen mit im Ausland erworbener Berufsqualifikation

Der Kurs findet in Freiburg in Kooperation mit der Universität Freiburg und dem Sprachlehrinstitut der Universität Freiburg statt. Die Kursdauer beträgt neun Kurswochen mit insgesamt 212 Unterrichtsstunden.
Voraussetzungen: - im Ausland abgeschlossene Ausbildung zur Apothekerin oder zum Apotheker,
                             - mindestens GER-B2-Zertifikat Deutsch (z.B. telc, Goethe).
Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Frau Nadja Held, E-Mail: nadja.held(at)lak-bw.de oder Telefon 0711 9934765.