Der Apothekerberuf

Wer an „Apotheker“ denkt, hat zumeist den in der öffentlichen Apotheke vor Augen. Und das ist auch nicht falsch, denn in diesem für alle deutlich erkennbaren Bereich arbeiten die meisten Apotheker. Und doch bietet kaum ein naturwissenschaftlicher Beruf so viele verschiedene Facetten. [mehr]

Wer kann Apotheker werden?

Voraussetzung für das Pharmaziestudium ist das Abitur, den Numerus Clausus erfahren Sie bei der jeweiligen Universität. Vor allem sollten Sie Interesse für naturwissenschaftliche Fächer mitbringen. [mehr]

Öffentliche Apotheke

Als Fachapothekerin für Allgemeinpharmazie arbeite ich in einer öffentlichen Apotheke. Die öffentliche Apotheke ist erste Anlauf-stelle für alle Gesundheitsfragen und bietet heute ein breites Spektrum von Dienstleistungen, die von der Reiseimpfberatung über die Herstellung individueller Salben und Cremes bis hin zu Blutuntersuchungen reichen. [mehr]

Industrie

Die pharmazeutische Industrie bietet Apothekern in vielen Bereichen interessante Aufgabenstellungen. Den typischen Industrieapotheker gibt es nicht. Aus dem Arzneimittelgesetz leiten sich die klassischen Funktionen als Leiter der Qualitätskontrolle bzw. der Herstellung sowie als „Sachkundige Person“ ab. [mehr]

Forschung

Zurzeit arbeite ich am Institut für Pharmakologie und Toxikologie an der Universität. Für meine Doktorarbeit forsche ich über die Wirkung der Cannabis-Pflanze auf das Herz-Kreislauf-System und die Atmung. [mehr]

Krankenhaus

In der Krankenhausapotheke ist vieles anders als in der öffentlichen Apotheke. Unsere „Kunden“ sind Ärzte und Krankenpfleger sowie die Patienten des Krankenhauses. [mehr]