Ausbildungsausschuss

Aktuell ist der Fachkräftemangel eine der größten Herausforderungen in allen Bereichen der Pharmazie. Die Agentur für Arbeit stuft den Beruf „Apotheker:in“ offiziell als Mangelberuf ein. Dies betrifft jedoch nicht nur den Beruf „Apotheker:in“ sondern auch die anderen pharmazeutischen Berufe. PTA und PKA werden ebenfalls händeringend gesucht. Dem Fachkräftemangel entgegenzuwirken ist eine der wichtigsten Aufgaben des Ausbildungsausschusses.

Der Ausschuss beschäftigt sich mit allen Ausbildungen im pharmazeutischen Bereich. So begleitet er die Novellierungsprojekte der Approbationsordnung und der gesetzlichen Regelungen zur PTA-Ausbildung. Die neue Ausbildungsordnung für den Beruf PKA wird nun umgesetzt.

Darüber hinaus steht der Ausschuss in ständigem Kontakt mit den Professor:innen der drei pharmazeutischen Fachbereiche im Land, den Studierenden und den PTA-Lehrer:innen. Mit Projekten wie der Akademischen Ausbildungsapotheke, dem PKA-Bestentreffen, der Beteiligung an Ausbildungsmessen oder der Vermittlung von Weiterbildungs- und Fördermöglichkeiten unterstützt der Ausschuss die Ausbildung in den pharmazeutischen Berufen.

Vorrangiges Ziel ist die Umsetzung der Nachwuchsoffensive der LAK, um Nachwuchs für unseren Berufstand und die Berufe PTA und PKA zu gewinnen.

 

Mitglieder:
Dr. Sandra Barisch, Daniela Klebes, Nadine Metzger, Anne Saemann, Dr. Christian Schifter, Dietmar Sommer, Anja Zinggrebe