Zum Hauptinhalt springen

Grippeschutzimpfungen in Apotheken

FÜR APOTHEKEN:

HIER können Sie sich als Impfapotheke registrieren.

FÜR BÜRGER:

Erläuterungen zum Impfangebot in Baden-Württemberg:

Mit dem Masernschutzgesetz, welches im März 2020 in Kraft getreten ist, wurde Apotheker:innen die Möglichkeit eröffnet, Grippeschutzimpfungen im Rahmen von Modellprojekten in der Apotheke anzubieten. Die dazu erforderliche Qualifikation wurde im Vorfeld in einer umfangreichen ärztlichen Schulung erlernt.

Regionale Begrenzung:

Das aktuell bestehende Modellprojekt mit der AOK Baden-Württemberg ist begrenzt auf einzelne Regionen. Nicht alle Apotheken in allen Regionen in Baden-Württemberg können am Modellprojekt Grippeschutzimpfung in der Apotheke teilnehmen.

Modellregionen sind:

  • Mannheim
  • Plochinger Kranz (Region Esslingen/Göppingen)
  • Ostwürttemberg (Region Aalen/Schwäbisch Hall)

Persönliche Voraussetzungen:

  • Sie sind mindestens 18 Jahre alt
  • Sie sind bei der AOK Baden-Württemberg versichert
     

Ausschlusskriterien für eine Impfung in der Apotheke sind:

  • Akute schwere Infektionen
  • Fieberhafter Infekt
  • Überempfindlichkeit gegen einen Bestandteil des Impfstoffs
  • Allergische Reaktionen, hohes Fieber oder andere ungewöhnliche Reaktionen nach einer früheren Impfung
  • Geplante operative Eingriffe in den nächsten drei Tagen
  • Eine bestehende Therapie mit Arzneimitteln, die die Blutgerinnung beeinflussen (bspw. Marcumar)
  • Schwangerschaft

Bitte bringen Sie Ihren Impfausweis mit. Liegt der Impfausweis nicht vor, kann Ihnen die Apotheke eine Impfbescheinigung ausstellen. Aufgrund dieser kann die Impfung später in Ihren Impfausweis nachgetragen werden.