Skip to main content

Bereichsbezeichnung Geriatrische Pharmazie - Spezialisierungsmöglichkeit bei Kurs 2013 in Stuttgart!

31.08.2012

Drei Kurse der Bereichsweiterbildung „Geriatrische Pharmazie“ wurden bereits erfolgreich abgeschlossen - für den 4. Kurs, der im März 2013 startet, können Sie sich jetzt anmelden.

Aufgrund des demographischen Wandels wird die Arzneimittelberatung und- versorgung einer stetig älter werdenden Gesellschaft zukünftig ein immer bedeutenderes Thema für die Apothekerinnen und Apotheker. Viele ältere Menschen nehmen täglich mehrere Arzneimittel ein. Nationale und internationale Studien belegen, dass bei älteren multimorbiden Patienten arzneimittelbezogene Probleme überproportional häufig auftreten und erhebliche Folgekosten im Gesundheitswesen verursachen. Dies erfordert intensive Zuwendung und hohes apothekerliches Know-how. Dieser Entwicklung trägt die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg Rechnung und entwickelte ein zukunftsorientiertes Weiterbildungskonzept.

Die 100-stündige Weiterbildung ist sowohl für Offizin-Apotheker, wie auch für Krankenhaus-Apotheker von Nutzen. Heimversorgende Apotheken können mit dieser Weiterbildung ihr Profil stärken. Die Inhalte sind breit gefächert, aber stets praxisorientiert, Grund- und Spezialwissen in der optimalen Arzneimittelversorgung älterer Patienten wird Ihnen vermittelt. Vom Patientenindividuellen Medikationsmanagement, Compliance im Alter oder biographischen und biologischen Aspekten des Alterns über typische Alterserkrankungen wie Schlafstörungen, Schwindel oder Diabestes bis zum einrichtungsbezogenen Medikationsmanagement etwa für Alten- und Pflegeheime. Auch die Themen Palliativversorgung oder die Beratung zu Hilfsmitteln und Medizinprodukten finden Berücksichtigung.

Alle Teilnehmer stellen im Rahmen der Prüfung ihre Projektarbeit vor. Diese basiert u.a. auf einem patientenbezogenen Medikationsmanagement. Jeder Teilnehmer hat die Aufgabe, zwei geriatrische Patienten zu betreuen und die Medikation zu optimieren. Dabei können teilweise bereits nach sehr kurzer Zeit Verbesserungen für den Patienten durch eine Medikationsumstellung erzielt werden.

Nach Abschluss der Weiterbildung Sie sind zum Führen der Zusatzbezeichnung „Geriatrische Pharmazie“ berechtigt.

Termine:
07.03. – 08.03.2013
09.04. – 10.04.2013
11.06. – 12.06.2013
04.07. – 05.07.2013
10.09. – 11.09.2013
09.10. – 11.10.2013

Ort: LAK Geschäftsstelle, Villastr. 1, 70190 Stuttgart
Kosten: 1.750,00 Euro pro Kurs
Fortbildungspunkte: 104 Punkte pro Kurs

Sind Sie an dieser Weiterbildung interessiert? Dann melden Sie sich baldmöglichst an.

Das ausführliche Programm zu unserer Weiterbildung und die Möglichkeit zur Online-Anmeldung finden Sie [hier].

Weitere Informationen zu dieser Weiterbildung erhalten Sie bei: Roswitha.Hollerith, E-Mail: roswitha.hollerith(at)lak-bw.de, Tel.: 0711 99347-47, Telefax: 0711 99347-43.

zurück zu: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg