Skip to main content

Nur mit klarem Kopf hinters Steuer!

29.09.2010

Unter dem Motto "Eigenverantwortung kommt an" informierten Apothekerinnen und Apotheker auch beim diesjährigen Landestag der Verkehrssicherheit über Arzneimittel im Straßenverkehr. Die landesweite Verkehrssicherheitsaktion „Gib acht im Verkehr“, die der Verkehrssicherheitstag Baden-Württemberg seit 1992 jährlich durchführt, ist ein Zusammenschluss zahlreicher Verbände und Organisationen, die sich für die Verkehrssicherheit im Land engagieren. Der diesjährige Verkehrssicherheitstag fand im Rahmen des jährlichen multikulturellen „Freundschaftstags“ in Schwäbisch – Hall statt.
Bei strahlendem Sonnenschein wurde den Besuchern am Stand der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg erklärt, welche Auswirkungen die Einnahme von Arzneimitteln für Verkehrsteilnehmer haben können. So ist für die Einen ohne die Einnahme von Arzneimitteln an eine Teilnahme am Straßenverkehr gar nicht zu denken, bei Anderen wiederum können Arzneimittel die Fahrtüchtigkeit in erheblichem Maße einschränken.
Einer guten Beratung durch den Apotheker kommt hier eine ganz zentrale Rolle zu, wie die Apothekerin Frau Wernado und der Apotheker Herr Dr. Müller sowie die Apotheker Hans-Martin Woide, Dr. Ernst-Arnold und Dr. Ulrich Breit aus Schwäbisch Hall in zahlreichen Gesprächen betonten. Nur wer umfassend über seine Arzneimittel informiert ist, kann der Eigenverantwortung, die im Straßenverkehr erwartet wird, gerecht werden. Diese Beratung gibt es nicht nur vor Ort am Landestag, sondern jederzeit in allen öffentlichen Apotheken.
Als besonderer Publikumsmagnet erwies sich ein Glücksrad, welches die Apotheker am Stand einsetzten. Wer eine Frage zum Thema Arzneimittel und Straßenverkehr richtig beantworten konnte, durfte am Rad drehen und sich so einen kleinen Preis erspielen. Das ganz junge Publikum am Stand freute sich über den Traubenzucker aus den Händen der Apotheker.

zurück zu: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg