Skip to main content

Rezeptsammelstellen: Apotheken sichern Versorgung

02.02.2018

Die Zahl der Apotheken in Baden-Württemberg ist in den letzten zehn Jahren um circa 250 gesunken. Damit werden in manchen Regionen die Wege zur nächstgelegenen Apotheke weiter. Dort, wo die Entfernung zur nächsten Apotheke groß ist, gewährleisten Rezeptsammelstellen die zuverlässige Arzneimittelversorgung. Alle Rezeptsammelstellen sind auf der Homepage der Landesapothekerkammer Baden-Württemberg (LAK) jetzt öffentlich einsehbar.

In abgelegenen Orten ohne Apotheke kann die Landesapothekerkammer Baden-Württemberg Rezeptsammelstellen genehmigen. LAK-Präsident Dr. Günther Hanke: „Genaue Richtlinien der Landesapothekerkammer stellen sicher, dass die Rezeptsammelstellen geografisch gerechtfertigt sind und zuverlässig von den Apotheken vor Ort betreut werden. Derzeit gibt es in Baden-Württemberg über 100 Rezeptsammelstellen. Diese befinden sich vor allem in weniger dicht besiedelten Gebieten wie im Schwarzwald, Ostalbkreis und dem Main-Tauber-Kreis.“

Die „Bestellkästen“, in die Patienten ihre Rezepte einwerfen können, werden von einer Apotheke in der Nähe betrieben und täglich geleert. Die Lieferung und Abgabe der Medikamente erfolgt durch Pharmazeutisches Personal. Somit ist die qualifizierte Beratung des Patienten sichergestellt. Fragen über Wechselwirkungen und Einnahmehinweise können persönlich und in Ruhe besprochen werden. Durch die tägliche Leerung gewährleisten die Apotheken eine schnelle Versorgung der Patienten mit den erforderlichen Medikamenten.

Um die Versorgung für die Patienten noch schneller zu machen, starteten in Baden-Württemberg und im Saarland in diesem Jahr die ersten digitalen Rezeptsammelstellen, bei denen Rezepte eingescannt und direkt an die Apotheke übertragen werden.

Unter www.lak-bw.de/service/angebote/rezeptsammelstellen.html finden Sie eine Auflistung und geographische Verortung der Rezeptsammelstellen. Hier können Patienten prüfen, ob es in ihrer Nähe eine Rezeptsammelstelle gibt.

 

Ansprechpartner für Ihre Rückfragen:

Landesapothekerkammer Baden-Württemberg

Stefan Möbius
Leiter Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Villastraße 1, 70190 Stuttgart
Telefon 0711 99347-50
E-Mail stefan.moebius(at)lak-bw.de
Internet www.lak-bw.de

Diese Pressemitteilung finden Sie hier als PDF zum Download.

zurück zu: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg