Skip to main content

Sicherheitsrisiko bei Clampholdern für Neonatal- und Kinderendotrachealtuben des Herstellers EMS Medical Group Ltd., UK

06.08.2012

Die britische Behörde (MHRA) informierte das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte (BfArM) über ein Sicherheitsrisiko mit allen Modell- und Losnummern des Clampholders für Neonatal- und Kinderendotrachealtuben des Herstellers EMS Medical Group Ltd., UK.
Produkte am Markt sollten nicht mehr verwendet und stattdessen vernichtet werden. Laut britischer Behörde habe der Hersteller Insolvenz angemeldet und könne dazu nicht mehr befragt werden. Das BfArM kann daher nicht in Erfahrung bringen, ob die genannten Produkte auf dem deutschen Markt sind oder nicht.
Das BfArM empfiehlt aus vorsorgendem Gesundheitsschutz, der Empfehlung der britischen Behörde zu folgen. Hier (PDF)

zurück zu: Landesapothekerkammer Baden-Württemberg